kopf-asas
Engpass Kupplungskontakte
Optimierte Fahrgastsicherheit und Prävention gegen Vandalismus – im ÖPNV wird verstärkt Videotechnik zur Fahrgastraumüberwachung eingesetzt. Bei der Modernisierung von Fahrzeugen werden häufig FIS Komponenten nachgerüstet.

Zwischen gekuppelten Fahrzeugen sind zusätzliche Übertragungskanäle erforderlich – bei festen Kupplungsverbindungen meist Kabel. Häufig jedoch sind für die Signalübertragung keine Kupplungskontakte frei.
Hier hilft ASAS: Auf dem bereits zur Sprachübertragung genutzten ELA-Leitungssystem mit den zwei ELA-Kupplungskontakten stellen wir zusätzliche Übertragungskanäle bereit, z.B.
  • zum Nachrüsten von Notrufsprechstellen
  • zur Übertragung von IBIS-Wagenbusinformationen (Ansteuerung nachgerüsteter Fahrgastinformationssysteme)
  • zur Video- und Datensignalübertragung
Freie Kanäle für mehr Sicherheit
sprachen
kupplung
logo-oltmann
Elektrotechnik und Elektronik Oltmann GmbH
Geschäftsbereich ASAS Systemtechnik